Kategorie Architektur- und Baustile

Organische Architektur

Beispiel für organische Architektur - Olympiapark München

Kleine Baustilkunde zur organischen Architektur

Das Olympiastadion in München ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür, was organische Architektur ausmacht: Als lebendig gestaltetes Bauwerk fügt es sich harmonisch in seine Umgebung ein. Individualismus, Offenheit und Transparenz sind die tragenden Gedanken hinter dem Stadionkonzept. Dieses wurde mit der lichtdurchlässigen Zeltdachkonstruktion, die sich wie ein Spinnennetz über die Sportanlagen und die Haupttribüne erstreckt, vom Architekten Frei Otto eindrucksvoll umgesetzt.

weiterlesen

Klassische Moderne

Chilehaus in Hamburg - Beispiel für ein Bauwerk der klassischen Moderne

Baustilkunde mit prominentem Beispiel aus Hamburg

Unter Klassischer Moderne (1920-1968) versteht man verschiedene Stile moderner Architektur. Die in den 20er bis 60er Jahren entstandene Architektur hatte eine – für damalige Zeiten – neue Grundlage: die Verwendung von Beton, Stahl und Glas.

weiterlesen

Landhausstil – Hüttenzauber für Ihr Zuhause

Kaminofen Naturstein

Wie der Landhausstil auch zu Ihnen kommt

Ländliche Idylle, Waldnähe, in der Ferne ein See und üppige Wiesen ringsum – wer sehnt sich im hektischen Alltag von Beruf und anderen Verpflichtungen nicht nach einem Platz der Entschleunigung. Der Entspannung. Nur besitzt man in den meisten Fällen kein Cottage oder eine Villa auf dem Land. Aber mit ein paar Tricks und den richtigen Accessoires lässt sich der Landhausstil auch in Ihr Zuhause holen.

weiterlesen

Barock

Barock 1600 – 1750

Der Barock-Stil folgte auf die Spät-Renaissance, in der schon erste Anzeichen für einen zunehmend verspielteren Umgang mit dem strikten Ordnungssystem der Renaissance erkennbar waren. Damit bricht der Barock nicht mit der ihm vorausgehenden Epoche, sondern ist quasi eine organisch gewachsene Weiterentwicklung. Besondere Merkmale sind vermehrte plastische Zierelemente wie Putten und Girlanden, die oft aus Gips, Stuck, Marmor oder – teilweise vergoldetem – Holz gefertigt wurden. Auch dem Licht und dessen gezielter dramaturgischer Einsatz wurde im Barock viel Bedeutung zugemessen. Entweder setzte man auf starke hell-dunkel-Kontraste oder auf einen generell größtmöglichen Lichteinfall, der die elliptischen, ovalen und geschwungenen Grundrisse optimal in Szene setzte...

weiterlesen

Bauhaus-Stil

Was ist das Bauhaus?

Das Bauhaus, wirkt bis heute stilprägend und 1919 als Hochschule für Gestaltung von dem Architekten Walter Gropius in Weimar gegründet wurde. Die Bauhaus-Philosophie vereint die gestalterischen Disziplinen der Architektur, der bildenden Kunst und des Handwerks. Kunst und Technik werden als Einheit, das Gebäude als Gesamtkunstwerk verstanden. Berühmte Namen wie Wassily Kandinsky, Paul Klee oder Lyonel Feininger sind mit der Geschichte des Bauhauses untrennbar verbunden.

weiterlesen