Der orientalische Einrichtungsstil

Nordafrika, der Nahe Osten und die arabisch-islamische Welt – das alles fassen wir als Orient oder auch Morgenland zusammen. Berühmt wurde der Orient durch Geschichten wie Aladdin oder 1001 Nacht. Edle, leichte Stoffe – passend zum heißen Klima, exotische Gewürze und ein mystisches Flair; die Bilder und Assoziationen mit dem Morgenland sind reich an herrlichen Sinneseindrücken. Diese Eindrücke versucht auch der orientalische Einrichtungsstil einzufangen und zu kombinieren.

Brokat, Seide und Organza – das Beste ist gerade gut genug.

 

Baldachinbett / www.das-tropenhaus.de

Baldachinbett / www.das-tropenhaus.de

Farbeprächtige Baldachine aus schimmerndem Organza schmücken nicht nur das Schlafzimmer, sondern geben auch dem Wohnzimmer einen gemütlichen Touch. Sie werden gerne gespannt über Sitzecken mit großen, weichen Kissen am Boden, der wiederum mit traditionellen Teppichen belegt ist.

 

Klassische orientalische Sitzecke

Klassische orientalische Sitzecke

Darüber hängt eine passende Hängeleuchte aus buntem Glas. Apropos bunt: Rot, Orange, Azurblau sowie Gold- und Silbertöne – die Farbensprache greift das Edle der Stoffe in vollem Umfang auf und bildet einen wunderbaren Kontrast zu den meist dunklen Möbeln aus angenehm riechendem Zedernholz, die teilweise mit Mosaiken aus Glas oder Fliesen verziert sind.

Deutlich verspielte Züge weisen neben den Möbeln auch die Deko-Gegenstände auf. Silberne Schalen mit kunstvollen Mustern, Kerzenhalter aus Kupfer und bemalte Gläser sind typsiche Accessoires für den orientalischen Stil. Die meisten verwendeten Muster sind persischen, maurischen oder arabischen Ursprungs und basieren meist entweder auf Motiven rund um die Vegetation oder auf geometrischen Formen. Letztere schmücken gerne als Gitter, Netze oder Linien ganze Fenster, Paravents oder Möbel. Naturnahe Motive, sogenannte Arabesken, wie Blüten und Blätter zieren oft Teppiche oder Kissen.

Zugegeben, dezent sieht anders aus. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass jeder, der ein Faible für den Orient hat, sich in vollem Umfang und mit allem Pomp und Prunk einrichten muss. Manchmal genügen schon ein paar ausgewählte Accessoires, um den gewünschten Effekt zu erzielen.