Food Trend: Lila Lebensmittel

Lila Gemüse

3-Gänge-Menu im angesagten Lilaton

Vorbei mit langweiligem Gemüse und Obst in Rot, Gelb und Grün: Lila Lebensmittel liegen derzeit voll im Trend. Neben Auberginen, Radicchio, Roter Beete, Feigen und Beeren tragen auch Karotten und Kartoffeln die Trendfarbe des Jahres. Woran das liegt?

Neben ihrer Fähigkeit gut auszusehen, sind lilafarbene Lebensmittel gesund und tun unserem Körper somit viel Gutes. Sie enthalten viel Vitamin ­C, Kalium und einen hohen Anthocyan­-Gehalt. Dem Pflanzenstoff sagt man eine cholesterinsenkende Wirkung nach – und er ist für die Lilafärbung verantwortlich. Umso dunkler das Lebensmittel, desto höher sein Anthocyan­-Gehalt. Gut sichtbar bei Johannisbeeren und Brombeeren.

Die lilafarbenen Lebensmittel halten uns fit, sind entzündungshemmend und bekämpfen Bakterien und Viren in unserem Körper. Außerdem sind ihre Inhaltsstoffe wirksam bei Bluthochdruck, Herz-­ und Kreislauferkrankungen.

Tun Sie Ihrer Gesundheit also etwas Gutes und setzen Sie doch ein paar lilafarbene Zutaten auf den Speiseplan – zum Beispiel, um dieses leckere 3­Gänge­-Menü zu zaubern. Viel Spaß beim Nachkochen!

Rotkohl-Bruschetta

Lila Lebensmittel

Auf die Einkaufsliste:

  • 400 g Rotkohl
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Rotwein Essig
  • 250 ml Apfelsaft
  • 1 Baguette
  • 2 EL Walnussöl
  • 200 g Frischkäse
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Sonneblumenkerne

So wird’s gemacht:

Zuerst Rotkohl waschen und in Streifen schneiden. Zwiebel schälen, würfeln und zusammen mit dem Rotkohl in einem Topf mit dem Sonnenblumenöl kurz andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Danach mit Essig und Apfelsaft ablöschen und 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend abkühlen lassen. Ofen fürs Grillen vorheizen. Baguette in Scheiben schneiden, auf das Grillgitter legen und im Ofen goldbraun rösten. Herausnehmen und etwas Walnussöl drübergeben. Rotkohl (Flüssigkeit vorher abgießen) mit Frischkäse und Zitronensaft mixen, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und das Baguette damit bestreichen. Etwas Walnussöl darüberträufeln, mit Sonnenblumenkernen garnieren.

Lila Risotto mit Champignons und Feigen

Lila Risotto

Auf die Einkaufsliste für 4 Portionen:

  • 2 Tassen Risottoreis
  • 4 EL Öl
  • 2 Zwiebeln
  • 1/2 Radicchio
  • 300 ml trockener Rotwein
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 300 g frische Champignons
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 2 frische Feigen
  • Rosmarin
  • Salz und Pfeffer

So wird’s gemacht

Risotto: Zwiebeln fein hacken, Radicchio putzen und in feine Streifen schneiden. Zwiebeln, Champignons und Reis in einem Esslöffel Öl glasig dünsten, mit Rotwein und Brühe ablöschen. Immer wieder Flüssigkeit nachgeben, bis die Reiskörner bissfest sind. Den Radicchio unterrühren und auf der Herdplatte durchziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Gratinierte Feigen: Feigen in Scheiben schneiden, in feuerfeste Form geben und mit Rosmarin und Pfeffer bestreuen. Kurz bei 200 Grad im Ofen garen. Wer möchte, kann die Feigen mit Speck oder Ziegenfrischkäse überbacken.

Fertiges Risotto auf einem Teller anrichten und mit gratinierten Feigen garnieren. Mit etwas gehackter Petersilie bestreuen.

Schnelles Beereneis mit Buttermilch

Beereneis mit Buttermilch
© Getty Images

Auf die Einkaufsliste:

  • 350 g gemische Beeren (tiefgekühlt)
  • 1/2 Zitrone
  • 125 ml Buttermilch
  • 4 EL flüssiger Honig
  • 1 Prise Zimt
  • 2 Stiele Zitronenmelisse

So wird’s gemacht:

Beeren in einem hohen Gefäß ca. 5 Minuten antauen lassen. Aus der Zitrone 1­2 EL Saft pressen. Buttermilch, Zimt, Honig und Zitronensaft verrühren und zu den Beeren geben. Alles mit einem Stabmixer fein pürieren. Anschließend die Beeren­-Buttermilch-­Mischung für 10 Minuten gefrieren lassen. Mit einem Eisportionierer Kugeln formen. Zitronenmelisse waschen, etwas trocken tupfen und das Eis damit garnieren.

SCHULTHEISS wünscht einen guten Appetit!

Noch mehr Rezepte

Headerbild: © Getty Images