Glastüren, das transparente Stilmittel

Gestalten mit Glas: Glatte Oberflächen in Verbindung mit Farbakzenten.
Gestalten mit Glas: Glatte Oberflächen in Verbindung mit Farbakzenten.

Einfach mal die Tür hinter sich zu machen und es trotzdem schön hell und freundlich haben? – Das gelingt mit Glastüren für den Innenbereich. Ob mit satinierten Elementen, Rillenschliff oder sogar mit Fotoaufdruck – die große Auswahl begeistert.

Während die klassische Glastür aus einem mit Ornamentglas gefüllten Holz- oder Kunststoffrahmen besteht, bieten Spezialfirmen heute ein breites Portfolio an Designs an. Aus hochwertigem Sicherheitsglas gefertigt, sind moderne Ganzglastüren eine (bruch-)sichere Sache, mit deren Hilfe sich tolle Akzente in der Inneneinrichtung setzen lassen. Nicht nur als Drehtür, sondern auch als Schiebetür sind viele Gestaltungsvarianten denkbar.

Sichtschutz mit halbtransparenten Glastüren

Satiniertes Glas ist blickdicht, lässt aber trotzdem Tageslicht, zum Beispiel in den Hausgang. Es wird hergestellt, indem man die Oberfläche von Klarglas mechanisch mit Ätzmittel oder Abstrahlern mit Strahlkorund behandelt. Umweltfreundlicher und kostengünstiger kann derselbe Effekt auch mit moderner Lasertechnik erzielt werden.

Im Unterschied dazu wird bei Milchglas vor dem Schmelzen Calciumphosphat, Fluoriden oder Zinnoxid beigemischt, was zu einer ganzheitlichen Eintrübung des Glases führt. Beim Satinieren kann man dagegen punktuell vorgehen und vielfältige Muster erzeugen. Die Oberfläche von Milchglas ist allerdings glatter und lässt sich so leichter reinigen. Andererseits absorbiert Milchglas aber auch mehr Licht als satiniertes Glas.

Eine andere reizvolle Variante Glas zu designen, ist die Herstellung von Verbundglas mit einer textilen Zwischenschicht. Dies eröffnet viele attraktive Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung. Ob barocke, florale oder abstrakte Muster – der Fantasie sind keine  Grenzen gesetzt und Türen lassen sich auf die Einrichtung des jeweiligen Raumes abstimmen.

Der richtige Schliff

Durchsichtig, aber trotzdem dekorativ sind Glastüren mit eingeschliffenen Rillen. Hier lassen sich ebenfalls eine Vielzahl von vorstellbaren Formen verwirklichen. Das Licht bricht sich in den Schliffrillen – so entstehen ganz nebenbei tolle Glanzpunkte.

Auch durch Glasmalereien oder das Aufdrucken von Fotomotiven gewinnt das Wohnambiente. Dezent farbige Lichteffekte zaubern stimmungsvolle Highlights.

Drehen oder schieben?

Es kann auch sehr reizvoll sein, statt einer standardmäßigen Drehtür eine Schiebetür aus Glas einzusetzen. Besonders in der Ausführung mit zwei Flügeln lassen sich so im Handumdrehen zwei Räume auf dekorative Weise unterteilen bzw. verbinden.

Die technische Ausführung moderner Schiebesysteme setzt dabei der Raumgestaltung kaum Grenzen. Es gibt Schiebetüren, die an einer Schiene hängend auf- und zugerollt werden können, und auch solche, wo die Schiebevorrichtung in den Boden eingelassen ist. Automatisches Öffnen und Schließen auf Knopfdruck oder per Sensor ist ebenso eine Option, wenn man auf sichtbare Türgriffe verzichten möchte.

Bildquelle: www.glas-schaller.de

Leave your comment