„FEEL GOOD“ Wohntrend 2019

Feel-Good-Wohntrends 2019_Banner_2

FEEL GOOD ist das Trendthema 2019. Gefragt sind entspannte Looks fürs Zuhause, denn Wohlfühlen ist angesagt!

 

Das Leben will gelegentlich entschleunigt werden und das gelingt am besten in den eigenen vier Wänden: Heimkommen und wohlfühlen, lautet die Devise für einen der wichtigsten Wohntrends im neuen Jahr. Im behaglichen Feel Good Home spielt, neben dem Mobiliar, der virtuose Umgang mit Licht und Farben eine entscheidende Rolle. Trendberaterin Gabriela Kaiser hat sich für das SCHULTHEISS-Magazin auf verschiedenen Einrichtungsmessen umgesehen und als Inspiration drei unterschiedliche Feel-Good-Konzepte mitgebracht.

 

Gesehen bei MDF, Messe imm

FEEL BRIGHT – Purismus und klare Linien machen den Kopf frei

Im eigenen Zuhause wollen wir uns leicht und unbeschwert fühlen. Die Wohnwelt Feel Bright bevorzugt helle Wände, luftige Möbel und eine eher minimalistische Umgebung. Reduktion erleichtert das Leben und hilft beim Abschalten. Die Funktionalität steht im Vordergrund und eine akzentuierte Dekoration verbreitet Wohnlichkeit.

 

FEEL ROMANTIC – fall in Love mit deinem Zuhause!

In einer digitalen Welt sind wir fast ununterbrochen von Technik umgeben. Emotionen und Romantik können hier schnell zu kurz kommen. Mit weichen Farben wie Rosa und Hellgelb, zarten Stoffen und Möbeln mit gerundeten Formen schaffen wir uns eine Feel-Romantic-Oase, in der wir unseren Gefühlen freien Lauf lassen können. Gerne darf es hier ein bisschen mehr Dekoration sein, die auch ruhig niedlich aussehen darf.

 

Gesehen bei Freifrau, Messe imm

FEEL COSY – ein Zuhause, das behaglichen Schutz vor dem hektischen Alltag bietet

Unsere Sehnsucht nach Geborgenheit und Gemütlichkeit spiegelt sich besonders stark im Feel-Cosy-Zuhause wider. Warme Materialien wie Holz, Wolle und Leder verbreiten in Honiggelb, Terracotta und Brauntönen eine wohlige Atmosphäre, die uns einzuhüllen scheint. Faszinierende haptische Eindrücke auf Oberflächen laden zum Anfassen und sinnlichem Erleben ein. Organische, natürlich gewachsene Formen stehen hier neben modernem Mobiliar.