Grau und Rosa

Grau und Rosa … ist gleich GROSA! Rosa – die Farbe für Mädchen. Mit der lieblichen Farbe verbinden wir Blümchen, Lippenstift und Weiblichkeit in ihrer unschuldigsten Form. Rosa wird belächelt und Rosa wird von Männern aus den gemeinsamen Wohnräumen verbannt. Aber: Ist rosa gleich rosa? Oder gibt es ihn tatsächlich, den kleinen, feinen Unterschied, der aus […]
Grau und Rosa … ist gleich GROSA! Rosa – die Farbe für Mädchen. Mit der lieblichen Farbe verbinden wir Blümchen, Lippenstift und Weiblichkeit in ihrer unschuldigsten Form. Rosa wird belächelt und Rosa wird von Männern aus den gemeinsamen Wohnräumen verbannt. Aber: Ist rosa gleich rosa? Oder gibt es ihn tatsächlich, den kleinen, feinen Unterschied, der aus […]

Grau und Rosa … ist gleich GROSA!

Rosa – die Farbe für Mädchen.

Mit der lieblichen Farbe verbinden wir Blümchen, Lippenstift und Weiblichkeit in ihrer unschuldigsten Form. Rosa wird belächelt und Rosa wird von Männern aus den gemeinsamen Wohnräumen verbannt.

Aber: Ist rosa gleich rosa? Oder gibt es ihn tatsächlich, den kleinen, feinen Unterschied, der aus der Farbe Rosa etwas machen kann, wofür man bzw. frau sich nicht schämen muss?

Eine Möglichkeit: Die Kombination mit einer Farbe, die so gar nicht mädchenhaft daher kommt. Wie zum Beispiel die Farbe Grau. Grau ist eine „unbunte“ Farbe. Grau erinnert an Herbsttage, an denen sich die Sonne nicht blicken lässt. Grau steht für Schlichtheit
und Minimalismus. Vielleicht ist sie nicht das genaue Gegenteil von Rosa, aber sie ist nah dran. Dass die beiden also perfekt harmonieren, liegt nahe.

Das sagt auch der momentane, starke Grau-Rosa-Trend. Nehmen wir Rosa das Klischeehafte und fügen etwas Schlichtheit hinzu – fertig ist ein Einrichtungstrend, der sich auch ohne rosarote Brille sehen lässt.

Rosa Blumen – mädchenhaft, kitschig. Die Buchstaben L O V E – ebenso. Nur der graue Aspekt nimmt uns in dieser Konstellation den Eindruck, uns in einem Teenie-Liebesfilm zu befinden. Aber das macht er gut: Die Kombi funktioniert, macht Spaß, auch ohne uns eine Überdosis an Kitsch aufzuzwängen.

Graue Dekobuchstaben

 

 

 

Zugegeben: Betrachtet man nur die linke Hälfte des Bilds, dann fehlt ein wenig Kraft, ein stärkerer Farbton. In Verbindung mit der Küche mit dem dunkleren Grauton und den schwarzen Elementen verschwindet dieses Problem. Die Kombination nimmt sowohl zarte als auch härtere Merkmale auf und verzaubert dadurch.

Rosa Farbakzente

Wunderschön: Auch die Pflanzen passen perfekt in dieses Wohnzimmer und verleihen dem Raum noch zusätzliche frische. Die rosa Couch wird mit grauen Kissen verziert und eine Wand ist ganz in Dunkelgrau gehalten. Der Rest des Raums ist relativ neutral gehalten.

Grau und Rosa Couch

 

Wer braucht noch ein Bett, wenn er Bettwäsche in Grau und Rosa hat? Dieser Look könnte minimalistischer nicht sein und lädt doch gleichzeitig dazu ein, es sich auf der Matratze mit Bettwäsche im GROSA-Look von AURA by Tracie Ellis so richtig gemütlich zu machen.

Grau und Rosa Bettwäsche

www.aurahome.com.au

 

Sie haben sich in GROSA verliebt? Wie wäre es mit diesem stylischen Kissen im GROSA-Design?

Kissen Sunflower Design

www.sunflower-design.de

 

Sie möchten am liebsten gleich losstreichen? Probieren Sie es mit dem Ton „Mandelblüte“ von Alpina oder lassen Sie sich in einem Baumarkt oder beim Farbenfachhandel Ihr persönliches Grau und Rosa mischen.

ALPINA_Mandelbluete

www.alpina-farben.de