Zinsanstieg bei Immobiliendarlehen

Zinsen für Baudarlehen

Immobiliendarlehen – die Zinsen ziehen wieder an

In der letzten Zeit jagte ein historischer Zinstiefststand bei Hypothekendarlehen den nächsten, der liberalen Geldpolitik der EZB sei Dank (wir berichteten). Als jedoch U.S.-Notenbankchef Ben Bernanke andeutete, dass die Fed ihrerseits darüber nachdächte, angesichts sich erholender Konjunktur den Leitzins Schritt für Schritt wieder anzuheben, führte dies zu einigen Marktkapriolen. Das hat sich seither aber auch auf Europa ausgewirkt.

Die Immobilienfinanzierung hat sich in der Folge wieder etwas verteuert. Während im Frühjahr Kredite noch für durchschnittlich 2,31 Prozent Zinsen erhältlich waren, schätzen Experten, dass bis Ende nächsten Jahres der Zinssatz im Durchschnitt auf bis zu 3,5 Prozent steigen kann. Dies ist zwar immer noch weitaus weniger als das langjährige Mittel von 6,5 Prozent. Doch wer Geld sparen will, sollte seine Entscheidung zum Eigenheimerwerb möglicherweise etwas beschleunigen.

Dass Baugeld sich in der nächsten Zeit wieder merklich verbilligen wird, ist nach momentanem Kenntnisstand eher unwahrscheinlich. Allerdings werden die Zinsen auch nicht sprunghaft ansteigen. Stattdessen wird von einer Seitwärtsbewegung der Zinsen gesprochen.

Betongold – nach wie vor solide

Unabhängig von der Entwicklung der Zinsen ist der Wert einer Immobilie an sich. Die Wertsteigerung von Wohnimmobilien in guten Lagen in den nächsten Jahrzehnten gilt als sicherer Trend, denn die Zuzugsbewegungen hinein in die Städte setzen sich ungebrochen fort: Ein attraktiver Arbeitsmarkt, gute Infrastruktur und ein reiches Kultur- und Freizeitangebot ziehen immer mehr Menschen in die Metropolen – die Nachfrage nach qualitativ hochwertigem Wohnraum in der City steigt. Egal ob als Kapitalanlage oder zur Eigennutzung, Immobilien sind also nach wie vor eine sichere Investitionsform.

Häuslebauer und –käufer sollten auf jeden Fall eine relativ hohe Anfangstilgung wählen, um die Laufzeit des Kredits zu verkürzen und so die noch günstigen Zinsen zu nutzen. Ca. 2 bis 3 Prozent werden empfohlen.

Leave your comment