Nur dir Harten kommen in den Garten: Wintergrillen

Wintergrillen
Tipps und Tricks zum Wintergrillen Wer ein echter Grillfan ist, für den endet die Saison auch bei kühlen Temperaturen nicht. Wintergrillen liegt voll im Trend. Mittlerweile gibt es unzählige Bücher, Rezepte-Sammlungen und Grillschürzen mit passender Aufschrift wie „Echte Männer grillen auch im Winter“ zu kaufen. Für wen das Thema Wintergrillen noch Neuland ist, haben wir […]

Tipps und Tricks zum Wintergrillen

Wer ein echter Grillfan ist, für den endet die Saison auch bei kühlen Temperaturen nicht. Wintergrillen liegt voll im Trend. Mittlerweile gibt es unzählige Bücher, Rezepte-Sammlungen und Grillschürzen mit passender Aufschrift wie „Echte Männer grillen auch im Winter“ zu kaufen. Für wen das Thema Wintergrillen noch Neuland ist, haben wir ein paar hilfreiche Tipps zusammengefasst. Da es im Winter zeitig dunkel wird, benötigen Sie zum Wintergrillen ausreichend Lichtquellen. Lichterketten wie man Sie an Weihnachten benutzt, Fackeln, Feuerschalen und Schwedenfeuer sorgen nicht nur für eine gemütliche Atmosphäre, sondern sind auch willkommene Wärmequellen. Das Schwedenfeuer (oder die Schwedenfackel) ist ein eingeschnittenes Baumstammstück, das es so im Baumarkt zu kaufen gibt. Feuerstellen eignen sich außerdem ideal zum Backen von Stockbrot oder zum Grillen von Marshmallows.

Wintergrillen mit Gemüse und Fleisch

Bei den kühlen Außentemperaturen ist es wichtig, dass Sie ihr Grillgut warm halten. Bestenfalls nutzen Sie einen Kugelgrill, da dieser die Wärme gut hält. Ansonsten gilt: Verwenden Sie Grillgut mit einer kurzen Garzeit (z.B. Putenfleisch, Würstchen, Garnelen und Gemüse) oder grillen Sie kleinere Fleischstücke. Das hat den Vorteil, dass Sie und Ihre Gäste zeitnah etwas Leckeres und vor allem Warmes auf die Teller bekommen. Tipp: Nutzen Sie anstatt Holzkohle lieber Grillbriketts. Sie haben eine höhere Heizleistung und brennen länger.

wintergrillen-gemuese

Während im Sommer leichte Salate als Beilage gereicht werden, kann es im Winter ruhig deftiger sein.  Servieren Sie Ihren Gästen beispielsweise:

  • warmen Kartoffel- oder Couscoussalat
  • gegrillte Süßkartoffeln in Olivenöl-Zitronen-Marinade
  • Feldsalat mit Granatapfel, glasierten Wallnüssen und Ziegenkäse vom Grill
  • Wintergemüse, z.B. Rosenkohl  in Senfmarinade, glasierte Karotten, Bohnen im Speckmantel
  • Grillsaucen, Chutneys
  • warmes Dessert wie Bratapfel, gegrilltes Obst mit Honig oder braunem Zucker

Zu einem guten Essen gehören natürlich die passenden Getränke: selbstgemachter Glühwein oder Punsch sind ideale Begleiter beim Wintergrillen. In einer Thermoskanne bleiben die Getränke schön heiß.

wintergrillen-getraenke

Ihre Wintergrill-Lust ist geweckt? Dann laden Sie Freunde und Familie ein, befreien Sie Ihren Grill vom Schnee und streifen Sie sich die dicke Winterjacke, Schal und Mütze über: die Wintergrill-Saison ist eröffnet!