Schwarz: Black is beautiful

Schwarz ist wieder voll da und dominiert an der Seite von Weiß und der Mischfarbe Grau das Innenraumdesign. Auch die Kombination mit warmen metallischen Tönen wie Kupfer oder richtig knalligen Farbtupfern machte auf den Einrichtungsmessen Anfang des Jahres Furore.

Während Schwarz auf den Laufstegen der Modemetropolen schon seit Jahrzehnten ein Dauerbrenner ist, besinnt sich nun auch die Möbelbranche wieder zurück auf die elegante Nicht-Farbe. Sofas, Stühle, Tische, Schränke und Regale kommen jetzt nicht mehr ausschließlich in naturbelassenen, hellen Holztönen daher, sondern kleiden sich in Schwarz und geben damit ein modisches Statement ab.

 

Schwarz und Farbe.

Schwarz lässt sich nicht nur mit Weiß super kombinieren, sondern auch mit stark farbigen Akzenten.

 

Schwarz und Grau.

Konstrast Schwarz-glänzend und grau-flauschig.

 

Wohnbereich und offene Küche in Schwarz und Co.

Dreiklang aus Schwarz, Weiß und Grau.

 

 

Schwarz = zappenduster?

Bei aller Begeisterung – Vorsicht ist geboten, denn Schwarz schluckt bekanntlich Licht. Daher eignet sich ein komplett in Schwarz gehaltenes Mobiliar nur bedingt für kleine Räume. Hier sollten lediglich Akzente gesetzt werden, zum Beispiel mit schwarzen Lampen, Kissen, Decken, Wandbehängen und anderen Heimtextilien. Ein Sesselbezug in schwarzweißem Hahnentritt- oder Zebramuster oder eine Ecke die mit einer Tapete mit schwarzen und weißen Blockstreifen ausgekleidet ist sind nur ein paar Beispiele.

In großen, per se hellen Räumen kann man sich hinsichtlich des Schwarz-Anteils mehr trauen. Hier ist zum Beispiel auch ein schwarzer Fußboden denkbar. Auch einzelne Wände können hier schwarz gestrichen werden. Eine schwarze Zimmerdecke „drückt“ von oben und ist daher bei besonders hohen Räumen eine Option.

 

Dielenfußboden in Schwarz.

Galeriezimmer mit schwarzer Treppe und dunklen Dielen.

 

Couchtisch und Regalbretter in Schwarz.

In hellen Zimmern wirkt auch ein blockförmiger schwarzer Couchtisch nicht zu schwer.

 

Schwarzer Fußboden.

Bei dieser lichten Raumhöhe ist ein schwarzer Fußboden ein tolles Stilmittel.

 

 

Glanzpunkte auf Schwarz

Schwarz lässt benachbarte Farben besonders hell strahlen. Daher macht Schwarz die Welt genau genommen sogar bunter! Angesagte Kombinationen sind neben Weiß und Grau zum Beispiel etwa auch Violett-, Gelb- oder Orangetöne.

 

Sessel in Schwarz.

Die Schwere der schwarzen Ledersessel wird durch das Luftig-Leichte der spiegelnden Lampe und die Kombination mit hellem Holz und sattem Pflanzengrün abgefangen.

 

Schwarz als Grundton.

Während die Farben Ton in Ton gehalten sind, fasziniert die abwechslungsreiche Linienführung.

 

Küchen in dunklen Tönen

Während Küchen bisher meist in hellen Farben gehalten waren, sieht die Küche, die konsequent dem Schwarz-Trend folgt, aus wie ein edles Piano in Klavierlackoptik oder auch mit matten Fronten. Wer endgültig jedweder piefigem Charme den Garaus machen will, kombiniert das ganze mit Industrieleuchten und Betonfußboden.

 

Kochkunst in Schwarz Orange.

Mattschwarze Oberflächen in Kontrast zu Hochglanz in bunten Farben.

 

Oberflächenstruktur Holz und  Schwarz.

Edle Küche mit kubischem Design und sichtbarer Holzstruktur.

 

Zur Auflockerung dieses stringenten Looks empfehlen sich Accessoires in helleren Farben, und auch Pflanzen sind ein echter Hingucker. Wer keinen grünen Daumen hat, greift am besten auf Textilien mit Animal- oder Urwald-Print zurück, denn organischen Formen setzen einen gelungenen Kontrapunkt zum Clean Chic. Auch eine kupferne Küchenrückwand setzt ein tolles Highlight.

 

Das kleine Schwarze … Badezimmer

Auch vor dem Badezimmer macht der Schwarz-Trend natürlich nicht halt. Schwarze oder schiefergraue Fliesen, schwarze Sanitärgegenstände oder Badschränke sorgen für das gewisse Etwas in der „Nasszelle“. Damit es auch hier nicht zu kalt und steril wird, sorgen auch hier Organisches wie Pflanzen und Holz sowie Buntes in Gestalt farbenfroher Handtücher und Duschrückwände für Abwechslung.

 

Schwarz im Badezimmer.

Paint it black: Die schwarze Tür passt hervorragend zur anthrazitfarbenen Wand in Natursteinoptik.

 

Badezimmer mit hellem Holz und fliesen in Schwarz.

Modernes Badezimmer-Interieur mit hellen Holzelementen und Bodenfliesen und dunklen Wandfliesen im XXL-Format.

 

Schwarzes Bad mit Knalleffekt.

Schwarzbunt ist die Badenuss…

 

 

Wie so ein schwarzes Badezimmer aussehen kann, zeigt zum Beispiel Bloggerin Susanne.

 

 

SCHULTHEISS Wohnbau Blog