Sommerliche Balkonaccessoires – Makramee Blumenampeln

Balkon

Makramee erlebt sein Revival

In vorherigen Blogbeiträgen haben wir uns bereits mit der Frage „Wer oder was ist Ikat“ und mit dem Boho Chic beschäftigt. Heute soll es speziell um Makramee gehen, eine orientalische Knüpftechnik mit der trendige Accessoires, Wandschmuck und die traditionellen Macramee-Eulen hergestellt werden.
In vielen Einrichtungs- und Dekoshops sieht man derzeit die geknüpften Blumenampeln, die – passend zum Dschungel- und Bohothema – Wohnzimmer, Küche und Balkone verschönern. Makramees  verströmen einen Ethno Hauch in den eigenen vier Wänden und sind alles andere als altmodisch. Bereits in den 70er Jahren war Makramee total angesagt – in der Mode, aber auch als Wohnungs- und Modeaccessoire wie Makramee-Armbänder, -Taschen, -Platzdeckchen und sogar -Lampenschirme.

Heute liegen die Do-it-yourself-Makramees wieder absolut im Trend. Nicht nur weil sie gut aussehen und sehr praktisch sind, sondern weil es auch keine besonderen Hilfsmittel braucht, um die Makramees herzustellen. Alles was man braucht sind Fäden oder Schnüre, Perlen zur Verzierung, einen Stift oder Holzstab zur Fixierung der Fäden und natürlich die richtige Technik wie die Fäden geknotet und geflochten werden.

Makramee, Deko Balkon, Blumenampel aus Makramee

Wie schön Makramee-Blumenampeln auf dem Balkon sein können und wie man sie selbst knüpft, sehen Sie auf unserer Pinterest-Pinnwand zum Thema „Balkon Boho-Style mit Makramee“. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Artikelbild: shutterstock