Urban Gardening tagged posts

Greenery: Outdoor und Indoor verschmelzen

Greenery zieht in unseren Wohnraum ein

Das Farbeninstitut Pantone hat Anfang Dezember als Farbe des Jahres 2017 „Greenery“ für die ganze Welt auserkoren. Dieser frische, leicht gelbliche Grünton begegneteinem in der Natur, wenn das erste Grün nach dem Winter wieder sprießt. Genau deswegen wurde „Greenery“ ausgesucht: Die Farbe steht für Neubeginn, Erneuerung und Harmonisierung.………………………………………………………………...

weiterlesen

Flachdächer – mehr Platz unterm Dach

Nachdem sie schon lange die Silhouette von Gewerbebauten geprägt hatten, wurden hierzulande ab den 70er Jahren auch immer mehr Wohnhäuser mit Flachdächern versehen. Zwischenzeitlich kam das Flachdach jedoch wieder aus der Mode, denn durch die damalige Bauweise ergaben sich in vielen Fällen Undichtigkeiten und andere Nachteile. Heute stehen jedoch moderne Technik und verbesserte Baustoffe zur Verfügung, so dass ein Flachdach wieder eine attraktive Alternative darstellt.

weiterlesen

Unser Kleinstgarten III: Erntezeit

In den vergangenen Wochen hat sich unser kleines Urban Gardening-Projekt sehr gut entwickelt. Wir konnten sogar schon sehr zeitig Erdbeeren ernten!

weiterlesen

Unser Kleinstgarten II: Die Kästen sind bepflanzt

Neben der Absturzsicherung sollte man sich natürlich auch über die Pflanzbehälter selbst Gedanken machen. Beim Befüllen ist es wichtig, dass man eine Drainageschicht einplant, damit die Wurzeln nicht faulen.

Drainage-Schicht
Hierfür eignet sich Blähton. Dieser hat den Vorteil, dass er sehr leicht ist und sich daher auch für Kästen eignet, die zum Beispiel an der Balkonbrüstung aufgehängt werden. Bei Pflanzkübeln etc., die möglichst fest auf dem Boden stehen sollen, kann man aber auch Kies oder Split verwenden. Auch Tonscherben eignen sich als Drainageschicht.
Ebenfalls wichtig für die Wurzeln ist, dass eventuell auftretende Staunässe – wenn es zum Bespiel ordentlich regnet – abfließen kann. Dafür sollten sich Öffnungen an der Unterseite des Blumenkastens befinden und der Kasten in einer Untersetzer gestellt werden.

weiterlesen

Unser Urban-Gardening-Experiment: Die Fensterbank als Kleinstgarten

In der Stadt haben es Hobbygärtner meist nicht leicht, denn Flächen, wo man den „grünen Daumen“ nach Herzenslust ausleben kann, sind rar. In vielen älteren innerstädtischen Wohnhäusern gibt zudem es oft weder Terrasse noch Balkon. Zwar kann man auch mit Zimmerpflanzen ein bisschen Grün in den Alltag bringen. Doch viele schöne Sommerblumen, Gemüsepflanzen etc. gedeihen nur außen richtig.

Die einzige Möglichkeit, die bleibt, ist das Fensterbrett. Wir werden uns in dieser Saison im Rahmen eines eigenen kleinen Urban Gardening-Experiments als Fensterbank-Gärtner versuchen und Fortschritte, Erfolge und Misserfolge hier auf unserem Wohnblog festgehalten.

Als Versuchskaninchen dienen zunächst einige vorgezogene Erdbeerpflanzen...

weiterlesen