Trendfarbe Blau

Trendfarbe Blau

Blau ist dieses Jahr ganz klar der Farb-Favorit der Designer und Innenausstatter. Wohin man auch blickt – Kissen, Wand, Regal, Geschirr oder Accessoires in verschiedenen Blautönen dominierten das Bild.

Die gute Nachricht ist: Praktisch alle Blautöne sind gerade möglich, auch in Kombination. Das gibt einem bei der Gestaltung die Freiheit, ganz persönliche Akzente zu setzen. Für alle, die jetzt auch ihr blaues Wunder erleben wollen, haben wir die wichtigsten Tricks und Kniffe zum Gestalten mit der Trendfarbe Blau zusammengestellt.

Wirkung

Die Farbe Blau wird im Allgemeinen als harmonisch und beruhigend empfunden. Außerdem steht Blau für das Unendliche, ist Blau doch auch die Farbe des Himmels und des Meeres. Blau wirkt räumlich gesehen eher entfernt, während Rot nach vorne tritt, und erzeugt Weite, was besonders zur optischen Erweiterung bei kleinen Räumen praktisch ist.

Blau wirkt edel. Das hat nicht zuletzt den Hintergrund, dass blaue Farbpigmente für die Malerei in früheren Zeiten recht schwierig herzustellen und damit sehr teuer waren. Blau wurde aus dem Lapislazuli, einem Halbedelstein, der in Persien und im Hindukusch abgebaut wurde, gewonnen. Daher wurde Blau in Kunstwerken sehr sparsam angewendet und blieb ganz besonderen Partien vorbehalten, zum Beispiel dem Gewand der Jungfrau Maria.

In der Literaturgeschichte spielte Blau ebenfalls eine herausragende Rolle. So wurde zum Wahrzeichen der Romantik die „blaue Blume“, ein Symbol der Sehnsucht nach dem Vollkommenen.

Dekorieren mit Blautönen

Türkis

Türkis ist eine Kombination aus Blau und ein wenig Gelb und verbindet so den beruhigenden Aspekt von Blau mit der Lebendigkeit von Grün und der aufmunternden Wirkung von Gelb. Türkis ist eine Farbe, die unsere Konzentration fördert, und ist daher ideal fürs Arbeitszimmer, aber auch Schlafzimmer oder Bad. Kleine Räume profitieren von türkisen Farbakzenten. Nicht so gut geeignet ist Türkis allerdings für Essbereiche und Küchen.

Königsblau

Dieser Blauton wirkt in sich ruhend und wird daher äußerst gerne in Schlafzimmern verwendet. Große Flächen in diesem dunklen Blauton schaffen allerdings auch eine kühle und möglicherweise sterile Atmosphäre. Das kann durch die Kombination mit warmen Farben aber auch wieder abgemildert werden. Gerne werden Schlafzimmer, Entspannungsbereiche und Badezimmer mit Königsblau gestaltet.

Nachtblau

Nachtblau hat Charakter und wirkt dramatisch. Experimentierfreudige ersetzen für eine romantisch-anheimelnde Stimmung Weiß durch Nachtblau.

Indigo

Mit der Indigopflanze färbten schon die alten Ägypter Textilien blau. Der Farbton ist hell und optimistisch. Kombiniert mit frischen Tönen aus der Natur wie Apfelgrün oder Radicchio-Rot strahlt er Heiterkeit aus und sorgt für eine gesellige Stimmung. Damit eignet er sich bestens zum Beispiel für gemütliche Wohnküchen.

Petrol

Petrol ist modern, cool und extrem ausdrucksstark. Seine belebende Wirkung entfaltet dieser ins Grünliche spielende Blauton am besten großflächig aufgetragen. Damit das Zimmer nicht zu kühl wirkt, empfehlen sich Begleitornamente in zarten Aqua-Tönen oder auch kleine warme Akzente wie Gelb-Orange.

Hinterlasse einen Kommentar