Weniger ist mehr

Titelbild

Lust auf Farbe an der Wand? Na klar! Einzelne Farbfelder ziehen die Blicke förmlich auf sich und gestalten den Raum, ohne aufdringlich zu wirken. Noch dazu bilden sie mit ihrer reduzierten Form einen erfrischenden Kontrast zu Möbeln und Accessoires.

 

Knallige Kombinationen oder natürliche Nuancen: Für jeden Wohnstil gibt‘s die passenden Wandfarben. Farben geben dem Raum Charakter, sorgen für mehr Klarheit und Tiefe und bieten ganz nebenbei anregende Aussichten. Richtig interessant wird es, wenn Sie mit kleineren Farbfeldern Schwerpunkte setzen. Farbige Akzente an der Wand eignen sich zudem hervorragend, um ein einzelnes Möbelstück in Szene zu setzen.

 

Und so geht‘s: Mit Hilfe einer Wasserwaage oder einer Vorlage die Form des Farbfeldes an der Wand mit Bleistift anzeichnen. Klebeband entlang der angezeichneten Bleistiftstriche anbringen und fest andrücken. Damit die Striche später nicht mehr zu sehen sind, nicht über sie kleben, sondern knapp daneben. Die Farbe mit einer Farbrolle auftragen. Das Klebeband entweder direkt nach dem Anstrich oder erst nach dem vollständigen Trocknen der Farbe entfernen. Und voilà, fertig ist das Meisterwerk!

Bildquelle: Sadolin.dk (Sadolin Danmark)