Wohnstile 2020

_0001_modern living – ligne roset

Jeder Mensch ist anders und genauso verhält es sich mit den Wohnstilen. Die individuelle Wohnumgebung spiegelt die Persönlichkeit der Bewohner wieder und muss vor allen Dingen einen Zweck erfüllen: Wohlfühlen! Für 2020 haben sich vier Schwerpunkt-Trends durchgesetzt, die wir Euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Das minimalistische „Modern Living“ überzeugt mit Geradlinigkeit, während „Art Déco 2.0“ mit pudriger Verspieltheit aufwartet. Der „Indo-Ethnic-Stil“ passt perfekt zu abenteuerlustigen Musterfans und der altbekannte „Shaker-Stil“ setzt Klassiker neu in Szene. Fest steht – hier findet sich für jeden Geschmack etwas!

Modern Living – Dieses Foto und Beitragsheader: Ligne Roset

MODERN LIVING

Dieser Wohnstil sorgt mit unaufdringlichem Minimalismus und geometrischen Formen für aufgeräumte Gemütlichkeit. Gradlinige Designs treffen auf schlichte Farben und ruhige Naturmaterialien. Beim Modern Living geht es nicht darum, viele Dinge zu besitzen, sondern vielmehr solche mit besonderem Charakter und Qualität. Befreie Dich von allem Überflüssigen und finde zu innerer Harmonie.

ART DÉCO 2.0 – Foto: KARE

ART DÉCO 2.0

Möbel in Gold sind too much? Aber nein, es kommt nur aufs Styling an! Zart getöntes Glas, kalkige Pudertöne und grafische Designs verleihen dem mondänen Stil der zwanziger Jahre neue Coolness. Statement-Accessoires wie besondere Vasen, Spiegel und Lampen strahlen eine feine und moderne Ästhetik aus. Perfekt geeignet, um das Art-Déco-Lebensgefühl abzurunden: üppige Grünpflanzen mit spektakulären Blattformen.

 

Indo-Ethnic-Stil – Foto links: Bloomingville, Foto rechts: Limited Abode

INDO-ETHNIC-STIL

Mit offenen Augen ins Abenteuer! Beim Indo-Ethnic-Stil treffen Farben und Muster aufeinander und kreieren eine inspirierende Wohlfühloase. Flecht- und Rattanmöbel werden mit strukturreichen Kissen, Makramee-Wandkunst und Kelim-Teppichen kombiniert. Zu bunt sollte es allerdings nicht zugehen, erdige Töne überwiegen − dazwischen dürfen natürliche Rot- und Gelbtöne einzelne farbige Akzente setzen.

 

Shaker-Stil – Foto: Neptune.com

SHAKER-STIL

Die Shaker waren die größte und bekannteste Freikirche mit dem Ideal einer kollektiven Lebensgemeinschaft im Amerika des 18./19. Jahrhunderts. Ihre Möbeldesigns sind für ihre Funktionalität und Klarheit bekannt. Das Comeback des Stils orientiert sich ganz klar an den Ursprüngen, setzt aber das ein oder andere Detail auch mal etwas mutiger in Szene. Wer Gefallen am Vintage-Look und Shabby-Chic findet, wird sicherlich auch den Shaker-Stil mögen!