Wohntrends 2017: Natural Grounding

Lounge aus Naturmaterial

Wie Sie mit diesen Wohntrends die Natur ins städtische Wohnzimmer holen

Im zweiten Beitrag unserer Trendserie widmen wir uns dem Wohntrend „Natural Grounding“. Das Thema holt Naturerlebnisse ins städtische Wohnzimmer. Im Sommer waren zum Beispiel Dschungelmotive und -deko total angesagt. Warum erlebten Naturmotive auf Tapeten, Teppichen und Möbeln so einen Aufwind? Diese Frage stellten wir Gabriela Kaiser, Expertin für Wohntrends.

„Trends entstehen aus unseren Bedürfnissen. Die meisten Menschen wohnen heute städtisch und haben wenig Kontakt mit der Natur. Es gibt kaum noch wilde Natur in Deutschland, denn selbst die Natur ist bei uns weitestgehend domestiziert. Der Mensch sehnt sich nach dem, was er nicht hat“, beschreibt Gabriela Kaiser die wahrscheinlichen Motive hinter dem Wohntrend.

Hier fehlen eigentlich nur noch die Urwaldgeräusche: Mit dieser Vliestapete fühlen Sie sich in den Dschungel versetzt und es wäre nicht verwunderlich, wenn sich auch Tarzan durch den Blätterwald schwingen würde. In Kombination mit Möbeln in ruhigen Farben und Mustern ist die Tapete ziemlich überwältigend – einfach überwältigend schön!

tapetenstudio_dschungelBildquelle: Tapetenstudio www.tapetenstudio.de

 

Etwas ruhiger, aber nicht weniger naturverbunden, wird es dagegen mit dieser Vliestapete. In der Grundfarbe Beige-Perlmutt wirkt die Tapete weniger dominant wie das obere Beispiel – durch die zierlich florale Musterung in Weiß, Grün und Gelb ist sie dennoch ein optischer Blickfang.

tapetenstudio_gump-beigeBildquelle: Tapetenstudio www.tapetenstudio.de

 

Sehr schön anzusehen sind auch die Gläser der Kristallglasmanufaktur Theresienthal. Die verschieden farbigen Trinkbecher und Schalen, z.B. in Rubin oder Smaragdgrün, weisen eine feine Blättergravur auf und unterstreichen damit wunderbar die Blumendeko auf jeder Kaffeetafel. Alle Stücke sind handgearbeitet.

feuilles_familieBildquelle: Theresienthal

 

Aber wenden wir uns wieder ab von knalligen Dschungeltapeten und verspielten Blumenmotiven. Beim Wohntrend Natural Grounding geht es in eine etwas andere Richtung. So heißt es dazu im Trendbuch: „moderne, reduzierte Urbanität trifft auf unberührte, raue Natur“. Dabei werden Naturmaterialien wie Treibholz und Pflanzen mit Beton und Glas kombiniert. Dekoartikel aus Filz und Wolle kommen zum Tragen und ruhigere Wald- und Bergmotive zieren als Fotoprint Tapeten, Kissen und andere Accessoires.

Dazu erklärt Gabriela Kaiser: „Trends kommen gerne zyklisch wieder. Nach einer Phase von Drucken, wird es eher uni. Nach einer bunten Phase kommen ruhige Töne. Nachdem es die letzte Zeit recht üppig bei uns Zuhause zuging mit tropischer farbenfroher Dschungelatmosphäre, wird es mit ‚Natural Grounding‘ wieder etwas elementarer und archaischer.“ In welchen Farben, Mustern und Materialien sich das äußert, zeigen die folgenden Beispiele.

Naturtöne

Für die beschriebene Ruhe sorgen zurückhaltende Farben wie Oliv und Grautöne wie Steingrau, Grau-Grün oder Grau-Braun. Auch der Trendton Greige – eine Kombination aus Grau und Beige – ist wieder im Kommen. Bereits vor einigen Jahren wurde dieser Farbton in der Modebranche gehypt.

Natürliche Materialien

Bereits heute gehören Holzmöbel oder aus recyceltem Holz hergestellte Möbel zur Einrichtung vieler Wohn- und Esszimmer. Ein wirklich schönes Stück ist dieser aus Akazienholz gefertigte Holztisch. Die Unregelmäßigkeiten auf der Tischoberfläche, durch kleine Risse und Astlöcher, verleihen dem Tisch seine Einzigartigkeit.

massivumBildquelle: massivum.de

 

Einfache Äste werden zur schlichten Garderobe in Ihrem Flur oder zum dekorativen Accessoire in Ihrer Küche – z.B. als Aufhängung für Ihre Küchenhelfer. Bringt man an einem Ast Glühbirnen an, kann er sich auch als rustikale Lampe entpuppen.

shutterstock_415950250Bildquelle: shutterstock / daylightistanbul studio

 

Ähnlich wie die Farbgebung halten sich die Accessoires aus Zinn, Beton und Keramik eher bedeckt. Minimalismus und urige Eleganz könnte hier die Überschrift lauten.

Vase aus Steingut.

chv0009775_078883_vaseBildquelle: www.depot-online.com

 

Geometrische Blumentöpfe in moderner Betonoptik.

shutterstock_404463058_little-honeyBildquelle: shutterstock / Little honey

 

Das etwa andere Lampen-Design mit passender Tischdekoration – aus einem Windlicht in Gitteroptik und einer schlichten Glasvase – ist auf dem folgenden Bild zu sehen. Auch die Tischgruppe ist mit dem weiß lackierten Holz eher zurückhaltend, aber dennoch einladend.

shutterstock_362762390_isakbaBildquelle: shutterstock / IsakBA

 

Natürlich wirkende Muster

Der Wohntrend Natural Grounding setzt auch bei Mustern auf Natürlichkeit. Geschirr, Kissen und Sessel gibt es mit Sprenkeln, Wassertropfen und – was auf den ersten Blick ein Malheur zu sein scheint, aber gewollt ist – mit Fleckenmuster.
Teeservice im auffälligen Punkte-Dekor.

shutterstock_433291534Bildquelle: shutterstock / VeraOspan

Gesprenkelter Keramikteller mit Holzbesteck.

shutterstock_345139109Bildquelle: shutterstock / desk006

Ein wenig vernebelt – das Kissen mit Waldmotiv.

fsg0056086_078287_kissenBildquelle: www.depot-online.com

Keramik-Geschirr in Schwarz und Weiß.

shutterstock_392871898Bildquelle: shutterstock / Jannarong

 

Titelbild: www.shutterstock.de / Sophie McAulay

Leave your comment