olá, nürnberg

titel_miio
Handbemalte Tassen, Teller und Vasen, fair und umweltfreundlich in Portugal produziert. Das junge Münchner Label „Motel a Miio“ hat Deutschlands Tische und Herzen im Sturm erobert. Nach erfolgreichen Geschäftseröffnungen in insgesamt neun Großstädten haben die beiden Gründerinnen Laura Castien und Anna von Hellberg jetzt auch in Nürnberg einen Shop auf die Beine gestellt.

Frau von Hellberg, mit Ihrem Label „Motel a Miio“ verkaufen Sie Keramik aus Portugal. Können Sie kurz und knapp skizzieren, wie es dazu kam?

Anna von Hellberg: Tatsächlich war es ein Zufall oder vielleicht auch Schicksal. Wir waren mit unseren Familien in Portugal im Urlaub. Da uns nicht nur unsere Freundschaft, sondern auch die Liebe zu gutem Essen verbindet, waren wir auch in diesem Urlaub wie immer auf der
Suche nach guten Restaurants. Irgendwann saßen wir dann in dieser coolen kleinen Strandbar vor köstlichem Essen auf wunderschönen Tellern serviert. Wir haben den Hersteller ausfindig gemacht, ganz spontan ein bisschen was eingepackt und nach München mitgebracht. Damit
haben wir unseren ersten Pop-up-Sale im Münchner Glockenbachviertel veranstaltet und waren schon nach dem ersten Tag ausverkauft. So haben wir ziemlich schnell gemerkt, dass unsere Urlaubsidee Businesspotenzial hat.

Sie sind mittlerweile in mehreren Großstädten mit Ladengeschäften erfolgreich angekommen. Jetzt auch in der Nürnberger Kaiserstraße mit einem Store. Wie schnell ist die Entscheidung für den Laden in der Innenstadt gefallen, und was hat Sie ermutigt, auch in Franken ein Geschäft zu eröffnen?

Anna von Hellberg: Normalerweise nutzen wir unsere temporären Pop-up-Sales auch dazu, vorzufühlen, ob wir in einer Stadt gut ankommen. Nach zwei erfolgreichen Sales in Nürnberg und mehrfacher Nachfrage unserer Community, ob wir einen Laden in Nürnberg planen, war uns schnell klar — Nürnberg, wir kommen!

Was ist die Botschaft von „Motel a Miio“?

Anna von Hellberg: Mit Motel wollten wir eine Verbindung zum Urlaub schaffen, da „Motel a Miio“ ja dort entstanden ist. Der Zusatz „a Miio“ steht für „für mich“. Eigentlich sollte der Namenszusatz Portugiesisch sein, aber das klang zu kompliziert, also haben wir es etwas verständlicher abgewandelt. „Motel a Miio“ ist also im Prinzip das Mitbringsel aus dem Urlaub.

Wer sind die Menschen in Portugal, die Keramikhandwerker, die hinter den Produkten von „Motel a Miio“ stehen?

Anna von Hellberg: Wir arbeiten mit verschiedenen Manufakturen in Portugal zusammen. Größtenteils Familienunternehmen. Viele der Mitarbeiter sind schon lange dort angestellt. Für alle Bereiche gibt es Spezialisten vor Ort, die unsere Designideen umsetzen.

Motel a Miio Store | Kaiserstraße 10 |90403 Nürnberg | Mo. – Sa. | 10 – 19 Uhr

Alle Bilder © Motel a Miio GmbH